Navigation

FAQs

FAQs rund um den Studiengang

(wird laufend aktualisiert)

Kann man die für die Zulassung zum Studiengang nötigen Arabischkenntnisse auf B2-Niveau auch ohne den Beleg von 40 ECTS-Punkten nachweisen (z.B. über Sprachzertifikate)?

Die Arabischkenntnisse auf B2-Niveau können auch alternativ nachgewiesen werden. Wenden Sie sich hierfür an den Vorsitzenden der Zulassungskommission, Dr. Jörn Thielmann und achten Sie bitte auf die Ausführungen in der Prüfungsordnung (§ 2).

Wann muss ich mich für einen Schwerpunkt entscheiden?

Spätestens im dritten Semester sollten Sie sich auf einen Schwerpunkt festlegen. In Absprache mit dem Studiengangsverantwortlichen sind Änderungen möglich.

Lässt sich der Schwerpunkt noch während des Studiums ändern?

Ja, siehe Frage 2.

Kann man auch zwei Schwerpunkte belegen?

Nein, Sie können nur einen Schwerpunkt (SP) wählen, da Sie in diesem SP sodann Ihre Masterarbeit schreiben. Sie können allerdings selbst entscheiden, wie viele ECTS-Punkte Sie in den anderen Schwerpunktbereichen sammeln und somit Ihr Studium z.B. auf zwei Bereiche fokussieren.

Was ist die übliche Prüfungsanforderung? 

In der Regel müssen Sie für ein Modul mit 10 ECTS-Punkten zwei Veranstaltungen belegen. Die Prüfungsleistung für das Modul wird dabei in einer Veranstaltung erbracht. Weitere Informationen zum konkreten Anforderungsprofil finden Sie aktuell für das jeweilige Semester im Modulhandbuch.

Wo kann ich mich für die Prüfungsleistung anmelden?

Für die Prüfungsleistung melden Sie sich in der Regel auf der Seite MeinCampus an. Falls diese Anmeldung nicht klappt, bitte Rücksprache mit den Dozierenden halten.

Was wird unter dem Bereich “transregionale Themen und Methoden” gefasst?

Die Lernziele der beiden Module umfassen einerseits Querschnittsthemen (bspw. Migration, Menschenrechte-/Menschenrechtspolitik) und andererseits den Erwerb von methodischen Fertigkeiten (bspw. Konzepte und Methoden in der interdisziplinären Nahostforschung). Vorschläge zu Lehrveranstaltungen finden Sie im Modulhandbuch. Nach Rücksprache mit dem Studiengangsverantwortlichen besteht auch die Möglichkeit für individuelle Kombinationen.

Gibt es die Möglichkeit neben Arabisch noch andere Sprachen im Studium zu lernen und einzubringen?

Neben Arabisch können Sie noch Hebräisch lernen und einbringen (Modul: zweite semitische Sprache). Achten Sie auch auf das Angebot der Universität Bamberg. Nach Rücksprache mit dem Studiengangsverantwortlichen können Sie sich dort erworbene ECTS-Punkte an der FAU anrechnen lassen.

Muss man in den Kursen arabische Texte übersetzen?

Es kommt auf die entsprechenden Kurse an, ob arabische Texte verwendet und dementsprechend gelesen/übersetzt werden müssen. Achten Sie hierfür auf die Beschreibungen im Modulhandbuch. Wir empfehlen sehr den Umgang mit arabischen Quellen.

Wie finde ich die Kurse in den einzelnen Modulen?

Um die Kurse zu sehen, die in den jeweiligen Semestern in den einzelnen Modulen angeboten werden, orientieren Sie sich stets am Modulhandbuch. Genauere Informationen zu den Kursen (z.B. Zeit und Ort) finden Sie im UnivIS. Hier können Sie entweder auf der Seite des Studiengangs (Pfad: Vorlesungsverzeichnis → Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie (Phil) → Nahoststudien (Middle Eastern Studies) (MA)) nach Kursen suchen oder Sie suchen mit der Suchfunktion direkt nach Lehrenden.

Wie kann ich mir einen Stundenplan zusammenstellen?

Sie können Ihren Stundenplan ebenfalls im UnivIS zusammenstellen. Hierfür klicken Sie bei den gewünschten Veranstaltungen links neben dem Titel auf das Kästchen. Es erscheint ein Häkchen. Anschließend klicken Sie oben links auf “Sammlung/Stundenplan” und dann auf der linken Seite auf “Stundenplan”.

Muss ich die angegebenen Kurse aus dem Modulhandbuch genau so belegen oder sind das lediglich Vorschläge? Lassen sich bspw. im Modul Religion und Recht die Kurse/Vorlesungen von Frau Dr. Ferrari und Herrn Prof. Dr. Rohe kombinieren, um auf die 10 ECTS Punkte zu kommen?

Die angegebenen Kurse im Modulhandbuch sind Vorschläge. Nach Absprache mit den Lehrenden und ggf. dem Studiengangsverantwortlichen können Sie auch Kurse miteinander kombinieren.  

Lässt sich ein Auslandssemester oder Praktikum in das Studium einbauen? Wie kann ich mir dies anrechnen lassen?

Ein Auslandssemester oder Praktikum lässt sich in das Studium integrieren und ist zu empfehlen. Für die Anrechnung von Kursen aus dem Auslandssemester sprechen Sie mit dem Studiengangsverantwortlichen. Ein Praktikum sollte mindestens sechs Wochen dauern. Für die Anrechnung von 10 ECTS-Punkten reichen Sie bitte eine Praktikumsbestätigung und einen Praktikumsbericht (10 Seiten) beim Studiengangsverantwortlichen ein.